Social-Media

Lifestyle

Eröffnung des neuen House of Communication der Serviceplan Group

Housewarming Party mit vielen VIPs, einem Flugzeug und einem Weltrekordler

So cool kann eine Büro-Party sein – wobei der Begriff „Büro“ in diesem Fall eindeutig untertrieben war…. Zahlreiche VIPs aus Wirtschaft, Kultur, Medien und Society wie Moderator Schauspielerin Mariella Ahrens, Moderator Wolfram Kons und Model-Zwilling Nina Meise erwartete am Mittwochabend im Münchner Werksviertel eine „Housewarming Party“ der Superlative. Florian Haller, der CEO der „Serviceplan Group“ (hier), feierte die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten seiner Agentur, das „House of Communication.“ Die „Serviceplan Group“ – sie ist die größte inhabergeführte Agentur Europas – ist im Juli mit rund 1700 Kollegen:innen vom Münchner Königsplatz ins angesagte Werksviertel umgezogen. In ein Gebäude mit 40.000 Quadratmetern Fläche! Und dies wurde an diesem Abend groß mit zahlreichen Mitarbeitern und Geschäftspartnern ab 18:30 Uhr gefeiert.

Volles Haus bei der Serviceplan Group

Serviceplan Group

©Serviceplan Group

Zu den Vertretern aus der Wirtschaft zählten u.a. Oliver Kastalio (CEO WMF Group), Gerhard Wöhrl (Wöhrl), Dr. Andreas Hoffmann (General Counsel Siemens AG) und Robert Salzl (Berater der Schörghuber-Gruppe), aus dem Bereich der Kunst war u.a Roger Diederen, der Direktor der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in München, unter den Gästen. Und sogar ein Weltrekordler feierte mit: Der bekannte italienische Kunst-Flieger und Stunt-Pilot Dario Costa! Der Wahl-Salzburger ist der Erste und Einzige, der jemals mit einem Flugzeug einen Tunnel durchflog. Costa hielt an diesem Abend eine Keynote-Speech – passenderweise zum Thema „Speed“  – und hatte auch sein Flugzeug mitgebracht, welches in einem weiteren Bereich des „House of Communication“ parkte. Nach dem offiziellen Teil gaben die Gäste Im gesamten Haus, das aus den drei miteinander verbundenen Gebäudeteilen „Join“, „Heart“ und „Lab“ besteht, beim Feiern Gas.

Prominente wie Mariella Ahrens, Wolfram Kons, Nina Meise und Weltrekordler und Stunt-Pilot Dario Costa feiern

Die Gäste zeigten sich begeistert. „Eine tolle Veranstaltung und ein gelungenes Office“, lobte Schauspielerin Mariella Ahrens, die aus Berlin kam: „Ich war schon mehrmals bei den „Best Brands Awards“ von Serviceplan mit dabei, deshalb war ich neugierig auf diesen Abend. Ich bin ab morgen in Freising, da ich dort mit dem Theaterstück „Das Blaue vom Himmel“ auf der Bühne stehe. Insofern ließ es sich gut mit diesem Event verbinden.“

Wolfram Kons führte charmant durch den Abend: „Diese Bude ist so cool, so etwas hat Deutschland bisher noch nicht gesehen“, so der Moderator, der mit Gastgeber Florian Haller unter viel Applaus den Weltrekordler Dario Costa auf die Bühne holte. Dieser hat es schon zu fünf Einträgen ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft und die Gäste konnten seine waghalsigen Stunts auf der Leinwand verfolgen. „Um es vorab klar zu stellen: Ich bin nicht verrückt und ich bin auch nicht furchtlos“, so Dario Costa zu Beginn seiner Rede. Er schilderte dann eindrucksvoll, dass seine Abenteuer ohne Angst nicht möglich wären: „Die Angst ist mein bester Freund“, erklärte er. Es sei aber extrem wichtig, sich dieser Furcht zu stellen: „Ich versuche zu verstehen, woher diese Furcht kommt. Das sind meine Hausaufgaben. Sobald der Flug startet, ist diese Angst aber weg, sonst könnte ich nicht fliegen.“ Wie kam er überhaupt zu seinem Job? „Das Fliegen ist meine Leidenschaft seit ich ein kleines Kind bin. Ich bin mit meinen Eltern immer viel gereist. Mein Zuhause war für mich immer schon das Flugzeug – ein sicherer und glücklicher Ort.“

Das neue House of Communication im Münchner Werksviertel!

Nicht umsonst hatte man das Opening dem Thema „Speed“ gewidmet: „Geschwindigkeit ist ein Thema, dem wir uns alle stellen müssen, wenn wir wettbewerbsfähig sein wollen“, betonte Gastgeber Florian Haller in seiner Begrüßungsrede. „Am Ende des Tages müssen wir schnell sein und noch schneller werden.“ Das neue Office sei ein „best work place“ auch für zukünftige Kollegen und Kolleginnen und der Nachhaltigkeitsgedanke stehe dabei im Vordergrund: „Lassen Sie sich von der Festtagsbeleuchtung heute nicht täuschen, es ist ein maximal energiesparendes Gebäude“, betonte Florian Haller. „Allein die Planung hat vier Jahre in Anspruch genommen, die sich trotz aller Unwägbarkeiten, die in dieser Zeit auftraten, aber gelohnt haben. Heute stehe ich hier im neuen „House of Communication“, welches uns allen als lebendiger Begegnungsort dienen soll und so die Idee der Integration fördert.“ Für ihn selbst bedeutete es zunächst eine große Umstellung: „Ich habe mein Einzelbüro aufgegeben und bin in ein großzügiges Co-Working mit Kollegen und an einen großen Arbeitstisch gezogen. Es war anfangs ein ungewohntes Arbeiten, aber es ist wunderbar, denn es ist ein ständiger Austausch, der viele Ideen und Energien freimacht. Es gibt keinen Ort hier, wo man nicht kommunizieren kann und allein 27 Plätze, wo man gemeinsam einen Kaffee trinken kann. Zudem haben wir 60 Besprechungsräume.“

Volles Haus herrschte auch schon tagsüber beim traditionellen „Innovationstag“, der erstmals im neuen „House of Communication“ stattfand und bei dem Redner wie Sascha Lobo oder Prof. Clemens Fuest über das Thema „Speed“ sprachen. Zu den Teilnehmern tagsüber zählte u.a. Unternehmer Gerhard Wöhrl. Auch er zeigte sich von der neuen Location begeistert: „Hier herrscht eine außergewöhnliche Atmosphäre. Es ist fast schon ein Tempel der Kommunikation“, lobte er.  Nina Meise kam ohne ihre Zwillingsschwester Julia Meise: „Ich bin die Extrovertiertere von uns beiden und sozusagen die „Außenministerin“. Deshalb gehe ich zu solchen Networking-Events auch mal ohne meine Schwester“, meinte sie lachend.

Nach dem offiziellen Teil hatten die Gäste auch die Möglichkeit, sich das Flugzeug von Dario Costa aus nächster Nähe anzusehen. Das begeisterte vor allem auch Unternehmer Robert Salzl, denn er ist ehemaliger Lufthansa-Chefpilot. Bei Drinks an der „Roboterbar“, DJ Sound und Musik der Band „Fättes Blech“ feierten außerdem: Unternehmer Dr. Christoph WaltherPeter Schönhofen (Gründer und CEO KARE), André Soulier (Gründer und CEO Nayoki), uvm.

Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in Lifestyle

Top
Mit der Printausgabe nichts mehr verpasssen!
Das MDL-Magazin 4x im Jahr bequem nach Hause geliefert.