Social-Media

Lifestyle

So schmeckt der Herbst den VIPs am Starnberger See!

Das Midgardhaus ist perfekt für Feierlichkeiten, eine wunderschöne Location direkt am See gelegen

Nicht nur im Sommer, auch in der kühleren Jahreszeit ist der Starnberger See einen Besuch wert – vor allem in kulinarischer Hinsicht. Davon konnten sich zahlreiche Prominente wie Simone Mecky-Ballack mit ihrem Mann Andreas Mecky, Schauspieler Manou Lubowski mit seiner Partnerin Lara von Stumberg, Model Alessandra Geissel, Galeristin Sarah Kronsbein, Trachtendesignerin Anja Gräfin von Keyserlingk mit ihrem Mann, dem Gastronomen und Unternehmer Konstantin Graf von Keyserlingk, am Donnerstagabend im „Midhardhaus – Augustiner Am See“  (hier) überzeugen. Die neuen Betreiber, Alexander und Michael Urban, hatten zum „Sharing-Dinner“ in den „Wintergarten“ ihres direkt am See gelegenen Gastro-Juwels geladen. Und zahlreiche VIPs waren gekommen, um stilvoll zu schlemmen und dabei zu teilen! Denn beim „Sharing-Dinner“ werden alle Gerichte in die Mitte gestellt und jeder kann sich dann selbst nach Herzenslust bedienen.

Sharing-Dinner am See im Midgardhaus

Sharing-Dinner

©Paula Schlessinger

Sharing is caring…. Das fand auch Simone Mecky Ballack, die mit ihrem Mann Andreas gekommen war. Sie genoss das Heimspiel, denn sie ist am Starnberger See zu Hause: „Endlich einmal eine Veranstaltung in meiner Gegend“, meinte sie schmunzelnd. „Ich war früher schon einmal hier zum Frühstücken, aber jetzt bin ich erstmals seit der Renovierung hier – und es ist wirklich toll geworden.“ Und sie fügte schmunzelnd hinzu: „Und auch wenn ich durchaus etwas futterneidisch bin – das Prinzip des Sharing-Menüs liebe ich, denn ich habe vier Jahre in London gelebt. Schön, dass diese Dinner-Form nun auch hier populärer wird.“

Stilvoll teilen: Simone Mecky-Ballack, Alessandra Geissel, Manou Lubowski

Schauspieler Manou Lubowski und seine Partnerin Lara von Stumberg genossen den Abend ganz besonders: „Heute ist der 13. Oktober und die 13 ist unserer beiden Glückszahl. Wir sind an einem 13. zusammen gekommen und haben also heute Monatstag. Insofern freuen wir uns heute Abend über ein bisschen Pärchenzeit. Wir suchen uns immer Restaurants für „Date Nights“ aus und Lara hatte vor einiger Zeit zufälligerweise das Midgardhaus vorgeschlagen, aber wir haben es bisher noch nicht hierher geschafft. Jetzt hat es endlich geklappt.“

2020 wurde die Location von Alexander und seinem Sohn Michael Urban übernommen. Beides sind bekannte Gastronomen aus München und Andechs: Alexander Urban hat 29 Jahre den „Klostergasthof“ in Andechs geführt, und sein Sohn Michael ist gelernter Koch und Geschäftsführer des Restaurants „La Bohème“ in München-Schwabing. Nach einer vollständigen Renovierung sorgen sie nun für frischen Wind in dem Traditionshaus ­ – einer alten, herrschaftliche Villa im toskanischen Stil, die Graf Theodor von Viereggim Jahr 1853 errichten ließ. Unter anderem eben mit dem „Sharing-Dinner“: „Die Gäste genießen so maximale Flexibilität bei größtmöglicher Auswahl – ganz wonach das Herz begehrt. So teilen sie sich nicht nur einen außergewöhnlichen Abend, sondern auch die unkomplizierte Freiheit unserer Degustationsmenüs. So findet jeder sein persönliches Highlight – ob Fleischliebhaber:in oder Vegetarier:in“, so Alexander Urban und Michael Urban fügte hinzu:  „Dieses Konzept haben wir in den letzten 20 Jahren in unseren gastronomischen Betrieben ausgearbeitet und im Midgardhaus zur Perfektion gebracht.“

Für Model Alessandra Geisel war es eine Premiere: „Ich bin zum ersten Mal hier im „Midgardhaus“ und positiv überrascht. Ich bin oft am Tegernsee und das hier ist eine wunderbare Alternative. Ein „secret place“ und das perfekte Ziel für den Sonntagausflug mit der Familie.“ Wie hält sie es mit dem Teilen beim Essen? „Ich habe eigentlich ganz gerne meinen eigenen Teller“, meinte sie schmunzelnd. „Ich mache aber gerade eine Diät und da ist sharing okay. Und ich muss sagen, teilen ist gemütlich und gesellig.“

Anja Gräfin von Keyserlingk, Sarah Kronsbein und Co. genießen Sharing-Dinner im Midgardhaus in Tutzing

Sharing-Dinner

©Paula Schlessinger

„Ich habe früher in New York gelebt und dort war teilen beim Essen schon damals angesagt“, so Anja Gräfin von Keyserlingk. „Ich liebe das Sharing-Prinzip und kenne es auch aus München vom Fondue-Restaurant „Gärtnerplatz Alm“, das mein Mann führt. Ein cooles Konzept, das es jetzt auch am Starnberger See gibt. Ich kann aber auch den Sonntagsbrunch hier im „Midgardhaus“ empfehlen, denn ich war vor zwei Wochen zum Geburtstag meiner Mutter bereits hier.“

„Das hier ist ein wunderschönes Fleckchen Erde, das ich bisher noch gar nicht kannte“, so Galeristin Sarah Kronsbein. „Ich bin eher ein Tegernsee-Kind, da mein Vater lange am Tegernsee gelebt hat, und den Starnberger See kenne ich in erster Linie vom Segeln. Und mein Essen teile ich gerne, denn dies hat den Vorteil, dass man von allem probieren kann.“

Beim Sharing-Menü war für jeden Geschmack das Richtige dabei: Zum Empfang gab es Champagner und Augustiner vom Holzfass und dazu Kürbissüppchen, Austern und Matjestatar aus dem Starnberger See. Zur Vorspeise dann zum Teilen u.a. Beef Tatar, gebratene Garnelen mit Knoblauchbaguette, Brezenknödel-Carpaccio, Roastbeef und gratiniertem Ziegencamembert, als Hauptgang wahlweise Chateaubriand, Loup de Mer oder Tagliatelle mit schwarzem Trüffel (Soßen und Beilagen wurden hier für alle in der Mitte eingedeckt) und als Dessert, dann wieder zum Teilen, Kaiserschmarren, Tarte Tatin, frische Früchte und die Eisvariation „König Ludwig Glace Royal“. Auch für die nächsten Wochen und den Winter haben sich die beiden Gastronomen viel einfallen lassen: „Bis zum 15. Oktober haben wir unsere Wildwochen und danach startet die Adventszeit mit unserem Adventsbrunch“, so Michael Urban. „Am ersten Adventswochenende haben wir unseren Weihnachtsmarkt mit Christbaumverkauf. Und ab Januar gibt es dann Fondue und Spareribs im Midgardstadl. Unser „Winterzauber“-Bereich direkt am See kann auch für private Feiern gemietet werden.“

„Das Midgardhaus ist perfekt für Feierlichkeiten, eine wunderschöne Location direkt am See gelegen. Wir haben hier auch schon die Taufe unserer Zwillinge gefeiert“, so Influencerin Julia Pohl („Glücksmutter“), die mit ihrem Mann Mark das Dinner genoss.

Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in Lifestyle

Top
Mit der Printausgabe nichts mehr verpasssen!
Das MDL-Magazin 4x im Jahr bequem nach Hause geliefert.